Geschichte

Als neue Mädchenverbindung der Kantonsschule Schaffhausen wurde die Asteria! am 03. Oktober 2020 offiziell im Beisein ihrer Platzverbindung Scaphusia! gegründet.

Im Sommer 2020 waren zwei der Gründerinnen als Begleitung zweier Fuxen der Scaphusia zum bekannten Munotball eingeladen. Da dieser aber wegen schlechtem Wetter sprichwörtlich ins Wasser fiel, verbrachten sie den Abend gemeinsam mit den anderen Begleitungen und anwesenden Scaphusianern in der ‹Bude› der Scaphusia!

Der Kurzfristigkeit war es geschuldet, dass dieser Abend nicht einem typischen Anlass glich und dennoch reichte er aus um mit der Grundidee einer Verbindung voll und ganz zu überzeugen. Damit einher kam auch die Lust auf eine eigene weibliche Verbindung.

Mit Grundideen sind die Freundschaft und gegenseitige Toleranz, aber auch die gemeinsamen Traditionen, welche in unserer heutigen Welt immer öfter verloren gehen, gemeint.

Nach diesem erlebnisreichen Abend erhielt eine der Gründerinnen überraschender Weise eine Nachricht mit der Frage, ob man nun wirklich Lust hätte eine weibliche Verbindung zu gründen.

Daraufhin fingen die drei Gründerinnen an ein Konzept auszuarbeiten und sich über andere Verbindungen und deren Organisationsweise zu informieren. Mit Hilfe einiger Scaphusianer, grossem Zeitaufwand und gegenseitigem Vertrauen, wurden die Statuten und Comments innerhalb von drei Monaten fertiggestellt. Es folgte die oben genannte Gründung.

Auch die Kantonsschule Schaffhausen hat uns bei der Gründung und den Anfangsschritten tatkräftig unterstützt. Wir möchten uns ans dieser Stelle recht herzlich bei allen Helfern bedanken.

Gerade in Zeiten in denen sozialer Kontakt etwas zu kurz kommt, ein solches Vorhaben zu starten mag für den ein oder anderen befremdlich klingen, doch gemäss unserer Devise war man sich sicher, dass genau in solchen Zeiten vereinte Stärke wichtiger denn je ist.

r-l: Nike (XX/XXX), Antheia (X), Styx (FM)